Blühende Vielfalt am Wegesrand

Über den Rückgang der Insekten und in dessen Folge auch dem Rückgang anderer Tiergruppen, wie beispielsweise bestimmter Vogelarten, wird zurzeit auf vielen Ebenen diskutiert.
Was können wir vor Ort tun, um diese negative Entwicklung zu stoppen? Vielerorts werden Blühstreifen angelegt und teure Saatmischungen ausgebracht.

Was bietet unsere Landschaft, um Insekten und anderen Arten die notwendigen Lebensräume zu sichern?

Der Vortrag von Lothar Meckling, Vorsitzender des NABU Minden Lübbecke, „Blühende Vielfalt am Wegesrand“, zeigt auf, was wir tun können, um die Artenvielfalt in unserer Landschaft durch einen anderen Umgang mit Wegrändern, Rainen, unbefestigten Feldwegen und anderen Saumbiotopen zu schützen und zu fördern.